JF Krummhörn
 
  Home
  Wir über uns
  Jugendfeuerwehren
  Jugendforum
  Presse
  Kalender 2008/2009
  GemeindeJFTag2008
  Schlickschlittenrennen
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
Presse

Eignener Transporter für die Feuerwehr-Jugend


Krummhörn. Die Jugendfeuerwehr Krummhörn ist jetzt mobil: Gestern übergab die Gemeinde ihnen einen gebrauchten Transportbulli, wobei der Energie-Versorger Exxon-Mobil 1500 Euro draufsattelte. „Unsere Feuerwehr wird sich in Zukunft nur noch aus der Jugendfeuerwehr rekrutieren“, sprach Bürgermeister Johann Saathoff eine bedenkliche Entwicklung an. Quereinsteiger gibt es kaum, denn auch die ständig wachsenden Anforderungen an die Ausbildung von Feuerwehrmännern und -frauen sind immer weniger mit einer Berufstätigkeit zu vereinbaren, sagte auch Brandmeister Reiner Willms. Die von Jugendfeuerwehrwart Karsten Rabenstein geführte Jugendgruppe hat 130 Mitglieder. „Die Feuerwehr hat die einzige Pflichtaufgabe in der Gemeinde neben der Grundschule“, betonte Saathoff gestern während einer Pressekonferenz im Rathaus. Die Gemeinde sei stolz auf ihre zehn Feuerwehren, die auf 18 Stationen verteilt sind und zusammen über 36 Fahrzeuge verfügen – vom kompletten Tanklöschfahrzeug (TLF) 16, das von seiner Anschaffung her so viel wie ein Einfamilienhaus kostet, bis zum Mannschaftswagen.                                                                             ert
Quelle:Emder Zeitung

Norden

12.01.2008

Bäume-Sammlung


Pewsum/Greetsiel - Die Pewsumer Jugendfeuerwehr sammelt heute in Zusammenarbeit mit dem Ortsvorsteher ausgediente Weihnachtsbäume. Die Bäume können von 9 bis 11.30 Uhr auf dem Grandplatz am Bunter Weg abgegeben werden. In Greetsiel sammelt ebenfalls die Jugendfeuerwehr heute Bäume ein. Die Bäume sollten bis 9 Uhr an die Straßen gelegt werden.
Quelle:Ostfriesen Zeitung

Norden
05.01.2008

Baumsammlung


Campen - Die Jugendfeuerwehr Campen veranstaltet heute eine Weihnachtsbaumsammlung in den Ortschaften Rysum, Loquard, Campen und Upleward. Sie beginnt um 8.30 Uhr in Upleward. Es wird gebeten, die Weihnachtsbäume bis zu dem Termin an die Straße zu legen. Über eine kleine Spende würde sich die Jugendwehr freuen, denn sie braucht warme Winterjacken. Dafür werden auch noch weitere Sponsoren gesucht. Sie können sich bei Hans-W. Janssen unter 0 49 27 / 4 48 melden.
Quelle:Ostfriesen Zeitung

31.12.2007(Ostfriesen Zeitung)

Jugend holt Bäume ab



Campen - Die Jugendfeuerwehr Campen sammelt am Sonnabend, 5. Januar, Weihnachtsbäume in den Ortschaften Rysum, Loquard, Campen und Upleward ein. Start ist um 8.30 Uhr in Upleward. Die Bäume sollten frühmorgens an der Straße liegen. Wer Geld für neue Winterjacken für die Jugendfeuerwehr spenden will, kann sich an Hans-Wilhelm Janssen (Telefon 0 49 27 / 448) wenden.
Quelle:Ostfriesen Zeitung
Norden
30.05.2007(Ostfriesen Zeitung)

Heiß auf Zeltlager

AKTION Jugendwehr Campen Ausrichter

Krummhörn - Die Jugendfeuerwehr Campen richtet in diesem Jahr das Jugendzeltlager der Gemeinde Krummhörn aus und zwar auf der Sportanlage des FC Loquard in Loquard. Vom 1. bis zum 3. Juni beteiligen sich alle Jugendfeuerwehren der Krummhörn mit rund 110 .Kindern und 20 Betreuern an der Veranstaltung. Anreise ist am kommenden Freitag gegen 14 Uhr. Dann werden die Zelte aufgebaut. Der Bürgermeister der Gemeinde, Johann Saathoff, wird das Lager um 18 Uhr offiziell eröffnen.

Rund 25 Spiele, ein Nachtorientierungsmarsch, Spiele ohne Grenzen und mehr stehen auf dem Programm. Am Sonnabend ist ab 14 Uhr Tag des offenen Zeltes. Am Sonntag werden um 14 Uhr die Sieger verschiedener Wettbewerbe geehrt.
Quelle:Ostfriesen Zeitung
___________________________________________________________
Die Jugendfeuerwehr Campen hatte viel Spaß an der Weihnachtsbaum-Sammelaktion.
Norden
09.01.2007(Ostfriesen Zeitung)

220 Bäume abgeholt

AKTION Jugendwehr Campen unterwegs


Krummhörn - Rund 220.Weihnachtsbäume sind von den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Campen am vergangenen Sonnabend eingesammelt worden. Die Kinder und Jugendlichen holten die Tannen in den Krummhörner Ortschaften Rysum, Loquard, Campen und Upleward ab und brachten sie zu den jeweiligen Osterfeuerplätzen der Dörfer. Der Feuerwehrnachwuchs hatte viel Spaß an der Aktion, die auch manche kleine Spende einbrachte, die für die Jugendarbeit verwendet werden soll. Nach Abschluss der Sammlung wurde gegrillt.
Quelle:Ostfriesen Zeitung


______________________________________________________________

Bild zum Artikel: Ein Wettkampf ohne jegliche Rivalität
Wittmund
20.06.2006(Ostfriesen Zeitung)

Ein Wettkampf ohne jegliche Rivalität


von Sebastian Bete

SPIELE Gemeindejugendfeuerwehrtag lockte rund 80 Kinder und Jugendliche nach Grimersum

Sieben Wehren aus der Krummhörn nahmen teil. Am Ende siegte Visquard vor Pewsum und dem Ausrichter. Das Miteinander stand jedoch im Vordergrund.

Grimersum - Genauso hatte es sich Björn Fähmel gedacht. Von Rivalität keine Spur. Von übertriebenen Ehrgeiz nichts zu sehen. Ein breites Lächeln legt sich auf sein Gesicht. „Es ist alles perfekt gelaufen“, sagt der Jugendfeuerwehrwart aus Grimersum.

Denn am Sonnabend herrschte auf dem Gelände rund um das Feuerwehrhaus in Grimersum ein friedliches Miteinander : auch wenn es um Punkte und letztendlich Pokale ging. Fähmel und seine Feuerwehrkollegen hatten zum Gemeindejugendfeuerwehrtag eingeladen, und sieben Wehren aus der Krummhörn waren dem Ruf gefolgt.

In insgesamt zehn Spielen traten die rund 80 Kinder und Jugendlichen im Alter von zehn bis 16 Jahren aus den Orten Visquard, Pewsum, Hamswehrum, Freepsum, Campen, Greetsiel und Grimersum gegeneinander an. „Die gesamte Organisation für die Vorbereitung benötigte zwei bis drei Monate“, so Fähmel, der sich viele der Spiele selbst ausgedacht hat.

Alle zwei Jahre wird in der Krummhörn der Gemeindejugendfeuerwehrtag veranstaltet. „Wir machen das im jährlichen Wechsel mit einem Zeltlager“, erläuterte Fähmel. Und für ihn ist das äußerst wichtig. „Die Hauptsache ist, dass die Kinder nicht auf der Straße sitzen“, sagte er.

Und so spritzten sie bei den Spielen zielgenau Wasser in Eimer, legten mit Schläuchen verschiedene Wörter, warfen Ringe und Frisbyscheiben und kegelten mit den Schläuchen. Mal ging es um Zeit, dann wieder um Genauigkeit. Doch immer um eine Menge Spaß.

„Das ganze hier finde ich sehr gut“, sagte die elfjährige Ines Janssen. Seit einem halben Jahr ist sie bereits bei der Jugendfeuerwehr. „Die Spiele machen wirklich Spaß, da schaut man auch gar nichtig auf die erzielten Punkte“, betonte die Grimersumerin.

Jürgen Even sah das genauso. Der 54-Jährige ist stellvertretender Ortsbrandmeister von Grimersum und Eilsum. „Die gesamten Aktivitäten sind nicht auf einen richtigen Wettkampf ausgelegt. Es soll ein schöner Spielenachmittag werden“, sagte er. Und der wurde es auch.

Am Ende der zehn Spiele hatten die Jungen und Mädchen aus Visquard die meisten Punkte auf ihrem Konto gesammelt. Dicht gefolgt von der Wehr aus Pewsum und dem Ausrichter aus Grimersum. Die Jugendfeuerwehr aus Hamswehrum landete auf dem vierten Rang, Freepsum auf Platz fünf vor Campen und Greetsiel. Aber in Grimersum war letztendlich jede Gruppe ein Sieger. Und mit einem Pokal als Andenken traten alle den Heimweg an.

Quelle:Ostfriesen Zeitung
Interner Bereich  
  Die Loginbox wird nicht angezeigt, da das Extra "Versteckte Seiten" bei dieser Homepage nicht aktiviert ist  
Werbung  
   
Nächster Termin  
  25.11.2008 um 18:00 Uhr in Pewsum
Jugendforumsitzung (In Uniform)
 
Vote für uns  
  JF-Toplist  
Besucher  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
© 2008 Gemeindeugendfeuerwehr Krummhörn Alle Rechte vorbehalten.